Hilfsnavigation
RSS-Feed abonnierenRSS-Feed abonnierenZur Facebook-Seite der Stadt Bad Salzdetfurth Suche öffnen
Titelbild - Bürger
Seiteninhalt

Auszug - Haushaltsplan 2014 - Entwurf Fachbereich 3  

öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses Fachbereich 3 ( Bau, Wohnen und Umwelt)
TOP: Ö 5
Gremium: Ausschuss Fachbereich 3 (Bau, Wohnen und Umwelt) Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 25.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 19:00 Anlass: Sitzung
Raum: Rathaus, Trauzimmer, Ebene 2, Zimmer 206
Ort: Bad Salzdetfurth
2013/0066/IV Haushaltsplan 2014 - Entwurf Fachbereich 3
     
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Informationsvorlage
Verfasser:Achim Kamrowski
Federführend:Fachbereich 3 Beteiligt:Fachbereich 1
Bearbeiter/-in: Kasten, Thomas   
 
Wortprotokoll
Beschluss

Herr Kamrowski erläuterte zunächst die Verwaltungsvorlage. Er erklärte, dass viele Positionen sich jedes Jahr wiederholten und beschränkte sich darauf, auf die wesentlichen investiven Maßnahmen nochmals hinzuweisen.

 

Auf Nachfrage von Herrn Klages zum Produkt Natur- und Landschaftspflege/öffentliche Gewässer erklärte Herr Kamrowski, dass die hier eingesetzten Personalaufwendungen seitens der Finanzbuchhaltung hier zugeordnet wurden. Dies hat nicht zu bedeuten, dass die Stadt für dieses Produkt neues Personal einzusetzen beabsichtige.

 

Auf Nachfrage von Frau Hoppe zur Straßenunterhaltung führte Herr Ringe-Krause aus, dass der Ansatz zum einen vom Winter abhänge und somit nur schwer zu kalkulieren sei. Letztlich sei es aber auch wichtig, dass der Ansatz bewältigt werden könne.

 

Herr Dr. Köster wies darauf hin, dass ihm ein Ansatz für die Gestaltung der Eingangssituation in Wesseln von Groß Düngen kommend fehle. Herr Kamrowski wies darauf hin, dass dieses Thema mit dem Ortsbürgermeister und der Verkehrskommission abgestimmt sei. Hier hat es eine neue Fahrbahnmarkierung gegeben, insofern habe sich die Thematik erledigt.

 

Herr Klages fragte nach, inwieweit die Wirtschaftlichkeitsuntersuchung des Bauhofes in den Haushaltsentwurf eingeflossen sei. Herr Kamrowski merkte hierzu an, dass die Ergebnisse der Untersuchung konkrete Maßnahmen in Form von Arbeitszeitänderungen, Regelungen zum Winterdient u.s.w. beinhalten. Inwieweit sich dies auf den Haushalt auswirkt bleibt abzuwarten.

 

Der Ausschuss nimmt insoweit den Teilhaushalt zustimmend zur Kenntnis.


Beschluss: